PUCCINI-SEE – MASSACIUCCOLI

Der Massaciuccoli-See ist nicht nur eine Oase im Naturpark San Rossore, sondern beherbergt an seinem Ufer auch das Museum und das Grab des Komponisten Giacomo Puccini, der hier seine letzte Ruhestätte gefunden hat.

Am See wird jedes Jahr im Juli und August das Puccini Festival abgehalten, ein beliebtes Event und weltweit das einzige Festival, das ausschließlich dem Komponisten gewidmet ist, und dies noch dazu an genau dem Ort, der den Meister zu seinen unvergänglichen Melodien inspiriert hatte.

Das Festival wurde 1930 ins Leben gerufen und ist im Laufe der Jahre zu einer geschätzten Veranstaltung geworden, mit Tausenden von Besuchern aus der ganzen Welt. Diese bewundern die Stars der klassischen Musik, die besten Dirigenten, ausgefeilte Bühnenbilder und die Meisterwerke Puccinis von Madame Butterfly, Turandot, La Bohème, Tosca bis hin zu Manon Lescaut. Das Freilufttheater bietet 3400 Plätze und liegt direkt am Seeufer, umgeben von herrlicher Natur und gleich neben dem ehemaligen Wohnsitz Puccinis, in dem sich heute sein Grab befindet, sowie ein Museum mit Andenken, die an das glorreiche Leben des Komponisten erinnern.