Cinque Terre

Der Nationalpark Cinque Terre ist ein Gebiet, in dem Meer und Küste zu einem einzigen faszinierenden Stück Land verschmelzen. Achtzehn Kilometer Steilküste, reich an Buchten, Stränden und Meerestiefen, überragt von einer Gebirgskette, die parallel zur Küste verläuft. Wein und Oliven, die auf terrassenartigem Terrain angebaut werden, und dessen Stabilität durch antike Mäuerchen gewährleistet wird. Ein naturalistischer Schatz von großer Vielfalt. Wanderwege und Maultierpfade mit atemberaubendem Panorama.

Fünf Dörfer: Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore, die aufs Meer hinaus blicken. Ein Fleck Erde, in dem die jahrhundertlange Arbeit von Generationen, ein zunächst unzugängliches Gebiet in eine einzigartig schöne Landschaft verwandelt hat. Geschützter Küstenbereich und Naturschutzpark sorgen für die absolute Einmaligkeit. Dies sind kurz gesagt die Cinque Terre, die 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurden.

Der Bootsverband „5 Terre golfo dei Poeti“ bietet die Möglichkeit, Ausflüge per Schiff zu unternehmen, bei denen die schönsten Buchten der ligurischen Riviera bestaunt werden können. Im Sommer Abfahrt ab Forte dei Marmi zu den 5 Terre und anderen Ortschaften der ligurischen Küste, wie nach Levanto, Bonassola, Deiva Marina, Moneglia, Portofino.